Schlagwort-Archive: Lesung

Lesung im Kulturbund Treptow am 22. 1. 2019

Das Jahr 2019 hat noch nicht begonnen, wirft aber jetzt bereits seinen Schatten voraus – auf große und kleine Ereignisse.

Meine Lesung am 22. Januar zählt da natürlich zur zweiten Kategorie, aber immerhin.

Auf jeden Fall freut es mich sehr, meine erste Berliner Lesung hier ankündigen zu können.

Sie findet am Dienstag, dem 22.1. 2019,  um 19 Uhr im Kulturbund Treptow in der Ernststr. 14/16 statt.

In dem Stadtteilklub kann man sich fast täglich an verschiedenen kulturellen Aktivitäten beteiligen. So gibt es zum Beispiel eine Malgruppe namens “Sinus – Club”, die Fotofreunde vom “Colorclub Berlin Treptow” oder den Philatelistenclub Treptow 1991.

Für die besonderen Momente ist aber der Dienstagabend reserviert. Das Spektrum reicht dann von kleinen Livekonzerten, über Diavorträge und Filmvorführungen bis hin zu Lesungen.

Einfach mal auf der Internetseite gucken – bestimmt ist das ein oder andere für euch dabei!

https://www.kulturring.org/programm.php?datum=2019-01-16&ortsteil=56&tipp=9157

Share

Dankeschön in eigener Sache

Am 18. Oktober 2017 fand im FiZ Blankenfelde meine erste öffentliche Lesung des Romans ” Am anderen Ende des Tunnels” statt.

Dank der großartigen Organisation von Silvia Maaß, der Leiterin des DRK-Hauses in Blankenfelde, wurde der Abend ein voller Erfolg.

Vielen Dank dafür an Frau Maaß und an die vielen interessierten Besucher der Lesung.

Es war ein wunderschöner Abend.

Es lohnt sich ohnehin immer, das Familienzentrum des DRK in Blankenfelde zu besuchen, da es viele Veranstaltungen für jung und alt gibt. Diese reichen von Familientöpfern, Yoga, Spiel-und Lernkursen bis hin zur Bauchtanzgruppe. Es ist also für jeden etwas dabei.

Das nächste Highlight findet bereits am 25.11. um 15 Uhr statt mit dem Konzert der Band Siobhra.

http://www.drk-flaeming-spreewald.de/angebote/freiwillig-aktiv/ehrenamt-in-der-sozialarbeit/blankenfelde/fiz-blankenfelde/angebote.html

 
MAZ Dahmeland-Fläming 20102017 Seite 14 small

Rezension zur Lesung in der MAZ vom 20.10.2017

Share